Brief #2 von Fledermaus

deutsch

Hallo ihr lieben Menschen in Wald, Wiese, WAA und Web!

Vielen Dank für eure Briefe, Bilder, Fotos…

Hier ist es … naja, es ist Knast, natürlich ziemlich beschissen, könnte aber schlimmer sein. Wir sind noch 3 Leute auf der Zelle, einer wurde (nicht ganz freiwillig) verlegt. Nach einer Woche Warten habe ich endlich den Bücherkatalog bekommen, einen Tag später auch das zugehörige Formular. Jetzt muss ich nur noch etwa eine Woche warten, bis ich was zu lesen bekomme... Aber mitbringen oder schicken lassen geht ja nicht. Wahrscheinlich soll hier so lang wie möglich verhindert werden, dass die Gefangenen sich ablenken oder sogar bilden?

Was das Essen angeht, mir wurde gesagt, vegan ist „nicht vorgesehen“, vegetarisch aber schon. Kann mal jemand die Definition von „vegetarisch“ raus suchen? Ich dachte immer Fisch gehört nicht dazu?

Jemand hat versucht, mir den Kleinen Prinzen und eine Tafel Fair Trade Schokolade zu schicken, wurde einkassiert… Ist bestimmt auch sehr gefährlich!

Ach ja, nicht das auf meine Anklage auch  noch „Aufruf zu Straftaten “ drauf kommt, das hier ist explizit keine Herausforderung zu einer Challenge, wer es schafft Bücher, Schokolade etc. durch die Postkontrolle zu kriegen…

So jetzt mal genug gemeckert und auf die positiven Seiten sehen…
1. Es könnte viel schlimmer sein. Das Auto hätte mich auch querschnittslähmen oder umbringen können (was wahrscheinlich Ziel des Secu's war) und im Vergleich zu vielen anderen Regionen der Welt sind wir in Mitteleuropa ja schon sehr privilegiert was Repression angeht (was die Sache an sich nicht besser macht).
2. Wir haben endlich ein Schachbrett auf Zelle bekommen.
3. Ich habe grade echt viele Klarträume.

Liebe, Solidarität und Anarchie
FLEDERMAUS

 

 
abgeschickt am: 30.01.16
erhalten am: 02.02.16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.