Eule ist frei! / EULE IS FREE!

deutschenglish

deutsch

Heute Nachmittag ist Eule aus der JVA Ossendorf entlassen worden.

Das Landgericht Köln hob im Zuge einer Haftbeschwerde ihren Haftbefehl auf: Nach Ansicht des zuständigen Richters am Landgericht sei eine fast 6-monatige U-Haft nicht mehr verhältnismäßig. Mit Aufhebung des Haftbefehls fallen keine Auflagen für Eule an.

Wir freuen uns sehr, dass Eule endlich wieder bei uns ist. Mehr später!

english

In the afternoon of Friday, march 15th, Eule was released from the prison in Cologne-Ossendorf.

The district court of Cologne overturned her arrest warrant in the course of a complaint. According to the competent judge at the district court, an almost 6-month detention was no longer proportionate. For Eule, the lifting of the arrest warrant is not subject to any conditions.

We are very happy that Eule is finally back with us. More later!

10 thoughts on “Eule ist frei! / EULE IS FREE!”

  1. …in ge
    DANK ! en
    an E U L E 🌻🌳😷

    viel mehr
    als unsere
    fähigkeiten
    sind es
    unsere ent~scheidungen
    die zeigen
    wer wir
    wirklich
    sind 💭

    albus dumbledore

  2. Habe grade den Brief an Eule fertig gemacht, nun darf ich lesen, dass sie genau an dem Tag entlassen wurde, an dem mir endlich die passenden Worte „zuflogen“. Ich schicke diese Worte nun auf diesem Weg an Eule und freue mich unendlich für sie, dass sie aus der Haft entlassen ist.

    Liebe Eule,

    Ich habe durch diesen Link https://www.taz.de/!5574470/ von deinem Schicksal erfahren. Was du auf dich nimmst durch deine Teilnahme an den Besetzungen des Hambacher Waldes und damit für unser aller Zukunft hat meinen tiefen Respekt. Wärst du mein Kind, so könnte ich niemals stolzer auf dich sein als jetzt, für deinen Mut, deine Konsequenz. In Gedanken bin ich oft bei dir und schicke dir ein Lächeln, damit du nicht verzagen musst.

    Ich trage mich schon einige Zeit damit dir zu schreiben. Aber es war schwer meine Gedanken in die „richtigen“ Worte zu fassen. Doch nun habe ich durch Zufall die Worte entdeckt, die mir gefehlt haben:

    Die Mittel des zivilen Ungehorsams
    Er ist eine bewusste Regelverletzung mit dem Ziel, die politischen Gegner zum Umdenken zu bewegen. Aber woher nehmen zivil ungehorsame Menschen denn das Recht, eine Regel des Zusammenlebens oder gar ein Gesetz zu brechen? Könnte da nicht jeder mit beliebigen anderen Themen kommen, und Gesetze brechen, um seine politischen Ziele durchzusetzen? Gibt es z.B. ein Recht auf zivilen Ungehorsam für die Durchsetzung fremdenfeindlicher Ziele oder eines Abtreibungsverbotes?
    Für diese Fragen finden manche Staatsdiener keine Lösung. Und zum Teil reagieren sie deshalb auf die zivil Ungehorsamen unnötig hart.

    Zivil ungehorsame Menschen verüben auf gewaltfreie Art eine leichte Regelverletzung, zum Beispiel eine Ordnungswidrigkeit, um dagegen zu protestieren, dass die Gegner ein viel höheres Gut auf schlimme Weise verletzen. (Der Gegner ist in diesem Fall mittelbar unsere Regierung, die völlig unzureichend auf die herannahende Klimakatastrophe reagiert und damit das Leben und die Gesundheit von Milliarden Menschen aufs Spiel setzt.) Zum zivilen Ungehorsam, wie ihn Mahatma Gandhi und Martin Luther King vorgelebt haben, gehört aber notwendig dazu, dass ich die Sanktion, die die Gegner gegen mich verhängen, erdulde und sie bewusst in Kauf nehme. Das tust du, denn du musst die Inhaftierung erdulden.
    Diese Bereitschaft der zivil Ungehorsamen, selbst einen hohen Preis für die notwendige Veränderung zu zahlen, läutert sozusagen die Regelverletzung. Die dazugehörige Haltung nennt Mahatma Gandhi „satyagraha“, was mit dem Begriff „Kraft der Wahrheit“ übersetzt wird.
    Und diese Haltung macht einen ganz wichtigen Unterschied aus: nämlich den Unterschied ob ziviler Ungehorsam als bloßes Machmittel gebraucht wird, um den Gegner mit empfindlichen Nadelstichen unter Druck zu setzen. Oder, ob er als ein gewaltfreies Mittel auf höchstem moralischen Niveau eingesetzt wird, mit dem Ziel verfolgt, dass die Gegner ihr Unrecht einsehen und es von sich aus beenden.
    Indem die Menschen, die gewaltfreien, zivilen Ungehorsam ausüben, die Strafe für ihren Regelverstoß bereitwillig akzeptieren – im Extremfall sogar bis hin zum Gang in das Gefängnis: indem sie dies tun, erwerben sie sich sozusagen auch das Recht auf Irrtum. Denn sie schaden sich im Zweifel selbst immer mehr als sie dem Gegner Schaden zufügen können. Somit stellen sich zivile Ungehorsame sich nicht willkürlich über das Gesetz, sondern sie dramatisieren das Unrecht, das sie erkannt haben und zwingen die Gegner dazu sich zu entscheiden: entweder setzt du das Unrecht fort. Dann musst Du mich bestrafen, denn ich dulde dieses Unrecht nicht mehr. Oder: Du beendest das Unrecht und wir gehen beide befreit aus diesem Konflikt hervor.
    Ich wünsche uns allen, dass wir in einem Staat leben können, der sein Unrecht einsehen und auch danach handeln kann.

  3. In Ge~DANK~en an „Eule“

    Viel mehr
    als unsere
    Fähigkeiten
    sind es
    unsere Entscheidungen
    die zeigen,
    wer wir
    wirklich
    sind
    Albus Dumbledore

  4. Den Richter am Amtsgericht sollte man wie Pfarrer Braun dorthin versetzten, wo nichts passiert, rein gar nichts.

  5. LOVELOVELOVELOVELOVE !!!!❤️❤️❤️
    So toll!!!✌️✊
    Endlich !!!
    Das unfassbare, ungerechtfertigte Urteil dieses skrupellosen Richters und StAin ist und bleibt ein Skandal.
    Richter und StAin gehören ihres Amtes enthoben samt Konsequenzen !
    Und für Eule eine satte Entschädigung her, und die Familie und Friends.
    Und ein Studienplatz an einer Kunsthochschule or whatever sie möchte.
    Eine große Kämpferin und eine große Künstlerin !!!
    Du bist ein Wahnsinn !!!✊✌️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.