Neun mal UHaft nach Barrikaden – Räumung im Hambacher Forst

deutschenglish français

deutsch

Seit Dienstag, dem 23. Januar 2018 befinden sich neun Aktivisti* aus dem Hambacher Forst wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten in Untersuchungshaft.

Haftgrund ist Fluchtgefahr, da es den Behörden bisher nicht gelungen ist, die Festgenommenen zu identifizieren. Die Aktivisti* hatten sowohl bei ihrer vorläufigen Festnahme am Vortag im Rahmen eines Polizeieinsatz zur „Räumung der Rettungswege“ im Hambacher Forst als auch vor den Haftrichter*innen keine Angabe zu ihren Personalien gemacht.

Die Aktivisti* wurden im Laufe des Tages in die JVAs überführt. Drei nach Aachen, die übrigen sechs nach Köln Ossendorf.

Hintergrundinfos zum Vortag: Ticker 22. Januar 2018

Schreibt den Hambi 9! Diese werden in den JVAs unter "unbekannte Person Aachen" mit den dazugehörigen Nummern geführt. Die Adressen mit den gewünschten Schreibsprachen findet ihr in der Info-BOX.

Und weiterhin: lasst uns unsere Grüße möglichst lautstark auf direkt Weg über die Knastmauern zu bringen!

english

Since Tuesday January 23rd 2018, nine activists from the Hambach Forest occupation are in pre-trial detention, accused of obstructing the work of officers.

The reason for detention is risk of flight, because the authorities have so far failed to identify the detainees.
The activists* had both at their preliminary arrest during a police action of ”clearing emergency roads” in the Hambach Forest, as well as in front of the judge, not given their identities.

The activists were brought to detentional prison during the day. Three to the city of Aachen, and six to Colougne Ossendorf.

Background info: Ticker

Write the Hambi 9! They are known in the prisons as "unbekannte Person - unknown person #number". The exact address you'll find in the green info BOX.

Our greetings will stay as loud as possible, to bring them directly over the prison walls!


français

Depuis le mardi 23 janvier 2018, 9 activistes du Hambacher Forst se trouvent en détention provisoire pour des accusations de « résistance a agent dépositaire de l’autorité publique».

La raison de la mise en détention est le risque de fuite, puisque les autorités n’ont jusqu’alors pas réussi à identifier les prévenus. Les activistes n’avaient donné aucune déclaration sur leur identité, autant pendant leur arrestation dans le cadre de « l’expulsion des chemins de secours » dans le Hambacher Forst » qu’ensuite, devant le juge des détentions.

Les activistes ont été transférés dans la journée dans des centres de détention. Trois a Aachen, les six restants à Köln Ossendorf.

Informations sur les évenements de la veille: Ticker

Ecrivez aux Hambi 9 ! Ces personnes sont enregistrés dans leurs prisons comme « personne inconnu Aachen » avec leurs numéros associés.
Vous trouverez les adresses et les langages d’écriture souhaités dans l’info-box.

Continuons de leurs envoyer nos salutations de façon aussi bruyante que possible, qu’ils reçoivent nos messages au-delà des murs des prisons !

7 thoughts on “Neun mal UHaft nach Barrikaden – Räumung im Hambacher Forst”

  1. Folgender Kommentar ist an uns herangetragen worden:

    Ich bin die Mutter einer inhaftierten Person. Es ist ganz, ganz schwer auszuhalten. Nicht nur, dass mein (erwachsenes, aber doch immerhin) Kind verhaftet wird; nicht nur, dass dieses Kind von Polizeigewalt erzählt hat, nach dem Motto, ‚wehr dich doch, kannst uns ja anzeigen‘ (was bei Anonymität natürlich nicht geht). Sondern auch: Wir sind ganz normale Leute, das Kind übrigens auch. Und plötzlich, keiner weiß recht wie, stehen wir dem Staat als Feind gegenüber – das ist eine sehr ungleiche Machtverteilung. Ich hab das Gefühl, mit einem Bein stehen wir alle schon im Gefängnis. Wir oder die Aktivist werden zu Kriminellen gemacht. Das ist ganz schwer zu ertragen. Ich habe an die Gerechtigkeit von Staat und Justizapparat geglaubt. Und jetzt plötzlich gehe ich demonstrieren, übermorgen werde ich mit dabei sein. Ich würde das alles lieber nicht tun (müssen).

  2. Mal eine Frage: Können die alle Deutsch? Oder muss ich einzelnen von den Hambi-Neun auf Englisch schreiben? Können die wenigstens alle Englisch? Oder gibt es auch welche, die nur Französisch sprechen?

  3. Liebe unbekannte Aktivisten und Aktivistinnen,

    meine Hochachtung für Euren Mut und Eure Konsequenz Euch für dieses Stück Wald einzusetzen, gegen einen Konzern wie RWE.
    Schauen wir uns den Amazonas an.
    Dort wird Regenwald abgeholzt, um Soja usw. anzubauen. Darüber regen wir uns (zu Recht) wahnsinnig auf.
    Dann schauen wir uns doch mal Europa, Deutschland an.
    Hier dominieren Felder und Städte/Ortschaften. Warum kehren wir nicht erst einmal vor unserer Türe? Hier gäbe es doch mehr Möglichkeit nach Einfluss. IHR tut es!
    Herzlichst
    eine aus dem Öcher Bösch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.