Trial/Strafprozess Mr. Blue

deutschenglish

deutsch

Strafprozess gegen Mr. Blue am 18.12.!

Seit dem 7. Oktober ist unser Compa Mr. Blue, der auf der Waldbesetzung im Hambacher Forst aktiv ist, in Untersuchungshaft in der JVA Aachen. Seit seiner Festnahme verweigert er die Angabe seiner Identität, und die staatlichen Verfolgungsbehörden waren bisher auch nicht in der Lage, sie herauszufinden. Er befindet sich also immer noch anonym im Knast und wird das wahrscheinlich auch bis nach der Verhandlung anonym bleiben! Mr. Blue wurde am 7. Oktober festgenommen, nachdem er sich an das Haupt-Kohle-Förderband des Tagebaus Hambach gekettet hatte. Angeblich hat er im Verlauf der Aktion einen Security-Menschen in die Hand gebissen.


Die JVA Aachen hat seine Beharrlichkeit während der gesamten Haftzeit für verstärkte Repression genutzt - ohne Namen wurde es ihm nicht gestattet Anträge zu stellen, die mensch im Knast für fast alles benötigt. Die Staatsanwaltschaft Aachen "vergaß" für Wochen das Ausstellen einer beantragten Besuchserlaubnis an Unterstützer_innen, und die JVA vergab einen Besuchstermin, der erst nach dem jetzt festgelegten Prozess liegt. In anderen Gefängnissen können Besuchstermine normalerweise innerhalb einer Woche nach Anfrage wahrgenommen werden. Somit hat Mr. Blue während seiner etwa zweieinhalb-monatigen Haft keinen einzigen Besuch erhalten!

Die lange Haft und die verschärften Haftbedingungen sind normale Auswirkungen des Knastsystems - sie sind aber auch Anzeichen von verstärkter Repression gegen emanzipatorische Bewegungen im Allgemeinen und gegen den rheinischen Braunkohlewiderstand im Besonderen!
Mit dem Prozess am 18. endet die U-Haft für Mr. Blue - welche Strafe der Staat dann gegen ihn verhängt, bleibt abzuwarten.

Kommt alle zum Prozess gegen Mr. Blue! 9:30 Uhr, am Amtsgericht Düren, August-Klotz-Straße 14. Unterstützer_innen von der Waldbesetzungen werden vor Ort sein, für Essen wird gesorgt. 

Free the T(h)ree!

english

Trial against Mr. Blue on December 18th!

Since 22nd of October, our comrade Mr. Blue, who is active on the Hambach Forest Occupation, is inprisoned in Aachen. For the whole time, he has refused to give his identity, and the authorities were not able to find it out until now. So, he is still anonymous in prison, and will stay like this most likely until the trial has ended! Mr. Blue was arrested on the 7th of October, after he chained himself to one of the main coal conveyor belts in the hambach open cast mine. Allegedly, he bit the hand of a RWE Security worker.

The prison in Aachen used his insistence for stronger repression - without name, he was not allowed to do the applications which you need for almost everything there. The prosecution "forgot" for weeks to grant applicated visit admissions, and then the prison gave a date for the visit which is after the trial. In other prisons, it is possible to visit prisoners within one week after the request. Mr. Blue was not able to receive a single visit during his 2 and half months inprisonment!

The long inprisonment and the bullying are normal results of the prison system - but they are also sign for stronger repreesion against emancipatory movements in general and brown coal resistance in particular!
With the trial on the 18th, Mr. Blues inprisonment on remand ends - we will see what on what punishment the state decides.

Come to the trial against Mr. Blue! 9:30 am, local court Düren, August-Klotz-Street 14. Supporters from the Forest Occupation will be there with food.

Free the T(h)ree!

One thought on “Trial/Strafprozess Mr. Blue”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.